Fataler Fehlentscheid kostet Lausanne Sieg

Vaduz kommt im Heimspiel gegen Lausanne nach Ablauf der Nachspielzeit per Penalty zum 1:1-Ausgleich. Das Problem: Den Elfmeter hätte es nie geben dürfen.

Video «Vaduz dank Last-Minute-Penalty mit Remis» abspielen

Zusammenfassung Vaduz - Lausanne

5:07 min, aus sportaktuell vom 10.12.2016

Was für ein Fehler von Schiedsrichter Lukas Fähndrich: In Vaduz läuft die 93. Minute, die Gäste aus Lausanne führen 1:0. Dann zeigt der Referee plötzlich auf den Penaltypunkt. Er hat ein Handspiel eines Lausanners erkannt.

Ein Handspiel fand auch tatsächlich statt. Nur: Mit der Hand am Ball war eindeutig Vaduz-Stürmer Pascal Schürpf. Statt Penalty hätte es einen Entlastungsfreistoss für die Gäste geben müssen.

Deutlich zu sehen: Der Vaduzer Schürpf (in Rot) ist mit der Hand am Ball, nicht sein Lausanner Gegenspieler. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fehlentscheid Deutlich zu sehen: Der Vaduzer Schürpf (in Rot) ist mit der Hand am Ball, nicht sein Lausanner Gegenspieler. SRF

Den Elfmeter versenkt Moreno Costanzo souverän zum Ausgleich. Lausanne in Führung gebracht hatte davor Nassim Ben Khalifa, der einen Schuss von Samuele Campo mit dem Rücken ins Tor ablenkte.

Vaduz' zahlreiche Chancen

So glücklich Vaduz' Ausgleich war, unverdient kamen die Gastgeber nicht zum Punkt. Im Gegenteil, die Liechtensteiner vergaben mehrere Grosschancen:

  • 49. Minute: Pascal Schürpf, wunderbar lanciert von Moreno Costanzo, setzt den Ball aus wenigen Metern neben das Tor.
  • 60. Minute: Nun ist Schürpf der Vorbereiter, Gonzalo Zarate verzieht aus kurzer Distanz.
  • 76. Minute: Nach einem Corner zieht Philipp Muntwiler ab. Lausanne-Schlussmann Kevin Martin ist blitzschnell am Boden und entschärft.
  • 82. Minute: Zarate wird in die Tiefe geschickt, bringt den Ball aber nicht am herauseilenden Martin vorbei.
  • 90. Minute: Nach einem Freistoss kommt Muntwiler 4 Meter vor dem Tor unbedrängt zum Kopfball - und zielt übers Tor.

Der Makel des Fehlentscheids bleibt. Und hat gravierende Auswirkungen auf die Tabelle: Statt mit 5 Punkten Vorsprung auf Schlusslicht Vaduz beruhigt in die Winterpause gehen zu können, hängt Lausanne weiter tief im Abstiegskampf fest.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 10.12.16, 19:00 Uhr.