FCSG-Widerstand gegen Basel fruchtet nicht

Auch der FC St. Gallen muss sich dem amtierenden Meister geschlagen geben. Der FCB feiert auswärts im 9. Saisonspiel den 9. Vollerfolg.

Video «Fussball: Super League, St. Gallen - Basel» abspielen

St. Gallen - Basel

6:13 min, aus sportaktuell vom 24.9.2016
  • 9. Sieg im 9. Spiel – Basel steht nach dem 1. Meisterschaftsviertel mit dem Punktemaximum da
  • Ein umstrittenes Tor zum 2:1 bringt den FCB auf die Siegerstrasse
  • FSCSG-Verteidiger Gelmi avanciert mit einem Eigentor und einem verschuldeten Penalty zur tragischen Figur

Das Heimteam startete gut in die Partie, spielte mutig auf und wurde in der 14. Minute mit dem 1:0 belohnt. Roman Buess lupfte den Ball über Goalie Tomas Vaclik an die Latte. Der Abpraller landete auf dem Kopf von Marco Aratore, der nur noch einnicken musste.

Dass Vaclik im Tor der Basler nicht den besten Tag erwischte, zeigte sich in der 22. Minute. Der Tscheche schoss wenige Meter vor seinem Tor den heranbrausenden Toko ab und verursacht so beinahe das 2:0 für St. Gallen.

Basel reagierte – Gelmi der Unglücksrabe

Der Leader wirkte nach dem Gegentreffer ideenlos, zeigt dann aber seine Klasse: 1 vernünftiger Angriff reichte und der FC Basel erzielte dank Delgado den Ausgleich. Nach der Pause sah es lange danach aus, als ob St. Gallen das Unentschieden halten könnte, doch der Druck der Basler war schliesslich doch zu hoch.

  • 75. Minute: Unglücksrabe Roy Gelmi wird angeschossen und verursacht mit dem Eigentor die erstmalige Basler Führung
  • 90. Minute: Wieder steht Gelmi im Mittelpunkt: Der Innenverteidiger foult Steffen – Seydou Doumbia verwandelt den Elfmeter souverän zum glanzlosen 3:1.

Basler Führung erzürnt St. Galler – Klossner verteidigt sich

1:01 min, vom 24.9.2016

Ist der FCB noch zu stoppen?

Sion, Vaduz, Luzern, YB, Lugano, Thun, GC, Lausanne und St. Gallen – alle wollten dem Meister ein Bein stellen, keinem ist es gelungen. Nach 9 Spielen führt Basel die Super-League-Tabelle mit 27 Punkten an – das Punktemaximum. Es ist der beste Saisonstart einer Schweizer Mannschaft seit 2003.

Erster Verfolger des FC Basel ist Aufsteiger Lausanne, welches aber bereits 13 Punkte hinter dem Leader liegt. Man darf sich fragen, ob das Rennen um den Meistertitel nach 9 Spielen wohl schon gelaufen ist.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Super League