Raphael Wicky wird Cheftrainer beim FC Basel

Der Nachfolger von Urs Fischer ist bekannt: Raphael Wicky wird im Sommer 2017 Cheftrainer des FC Basel. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag.

Video «Wicky wird als künftiger Basel-Coach vorgestellt» abspielen

Wicky wird als künftiger Basel-Coach vorgestellt

3:08 min, aus sportaktuell vom 21.4.2017

Am 10. April hatte die künftige FCB-Führung um Sportchef Marco Streller bekanntgegeben, dass der im Sommer auslaufende Vertrag mit Trainer Urs Fischer nicht verlängert wird. 11 Tage später setzten die Basler den Spekulationen um die Besetzung des vakanten Postens ein Ende: Raphael Wicky tritt die Nachfolge von Fischer an.

Erstmals Cheftrainer eines Profiteams

Der 39-jährige Wicky unterzeichnete in Basel einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein drittes Jahr. Beim Schweizer Serienmeister tritt er erstmals eine Stelle als Cheftrainer einer Profimannschaft an.

Streller sagt zum neuen Trainer: «Raphael Wicky überzeugte uns mit einem bestechenden Dossier, das absolut kompatibel mit unserer Strategie der kommenden Jahre ist.»

Wicky ist seit 2013 als Nachwuchscoach beim FC Basel tätig: die ersten drei Jahre für die U18, seit einem Jahr für die U21 in der Promotion League.

Der 75-fache Schweizer Internationale war 2009 im Alter von 32 Jahren als Spieler zurückgetreten. Seine Stationen als zumeist defensiver Mittelfeldakteur hiessen Sion, Werder Bremen, Atletico Madrid, Hamburger SV, nochmals Sion und zum Abschluss Chivas USA in der Major League Soccer.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 15.4.2017, 22:55 Uhr