Schlusslicht Vaduz ringt dem FCB einen Punkt ab

Nach zwei Kanterniederlagen gegen Basel zeigt sich Vaduz gegen den Meister stark verbessert. Das 1:1 ist für Basel erst der vierte Punktverlust der Saison.

  • Nach einem 1:5 und einem 0:6 gegen Basel holt Vaduz im dritten Rencontre einen Punkt
  • Trotzdem wartet Vaduz weiter auf den 1. Super-League-Sieg gegen den Meister
  • Basels Vorsprung in der Tabelle «schmilzt» auf 15 Punkte

Bei herrlichem Frühlingswetter in Vaduz beschenkte sich das Heimteam gleich selber. Dank einer engagierten und konzentrierten Leistung luchste der Tabellenletzte dem Leader einen Punkt ab. Und mit ein wenig mehr Abschlussglück wäre gar der erste Sieg gegen den FCB dringelegen.

Auf allen Ebenen ausgeglichen

In der 81. Minute hatte Moreno Costanzo die goldene Chance auf das 2:1. Zu dritt liefen die Vaduzer auf Michael Lang und Tomas Vaclik zu. Doch der FCB-Hüter und seine letzte Unterstützung verhinderten gemeinsam den Rückstand.

So blieben die beiden Treffer durch Luca Zuffi (27.) und Albion Avdijaj (31.) das einzige Zählbare. Kurz vor der Pause besass erneut Avdijaj die Chance auf die Führung, doch sein Schuss knallte an die Latte. Nur 2 Minuten nach dem Pausentee glich Davide Calla auch nach Aluminiumtreffern aus: Sein Schuss prallte an den Pfosten.

Sendebezug: Radio SRF 3, 05.03.17, 15:00 Uhr