St. Galler Aufwärtstrend hält an

Die «Espen» siegen gegen Lausanne dank Toren von Buess und Tafer verdient mit 2:0 und rücken damit ins Tabellenmittelfeld vor.

Video «St. Galler Aufwärtstrend hält an» abspielen

St. Gallen - Lausanne

5:20 min, aus sportpanorama vom 20.11.2016
  • St. Gallen mit 7 Punkten aus den letzten 3 Spielen
  • Lausanne kassiert die 5. Niederlage in Serie

Nach einer torlosen ersten Halbzeit zeigte sich St. Gallen nach dem Pausentee effizient und erzielte aus 2 Chancen durch Roman Buess und Yannis Tafer 2 Tore.

Beim ersten Treffer profitierte Buess von einem St. Galler Befreiungsschlag, fand sich alleine vor Lausannes Goalie Kevin Martin wieder und bezwang ihn aus halbrechter Position. Das 2:0 fiel aus ähnlichem Winkel, nachdem Captain Toko im Offensivdrittel den Ball zurückerobert hatte.

Buess: «Haben uns den Sieg erkämpft»

1:52 min, vom 20.11.2016

Lausannes Angriff ein laues Lüftchen

«Wir kommen im Moment nicht zu vielen Chancen. Ich probiere einfach, das Maximum herauszuholen und der Mannschaft so zu helfen», meinte Buess nach dem Spiel zu seiner Situation als Stürmer.

Weil aber auch Lausanne in der Offensive zu wenig durchschlagskräftig war, gerieten die «Espen» kaum in Schwierigkeiten. In den ersten 45 Minuten traf zwar Francesco Margiotta in die Maschen, sein Treffer fiel allerdings aus Abseitsstellung.

Lopar stoppt Ben Khalifa

10 Minuten vor Schluss vergab Nassim Ben Khalifa die beste Chance für den Gast aus dem Waadtland: Der 24-Jährige scheiterte aber aus wenigen Metern an Daniel Lopar im St. Galler Tor.

St. Gallen schafft mit dem zweiten Sieg in Serie den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle und ist mit 17 Zählern punktgleich mit Lausanne, das zum 5. Mal in Serie verlor.

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 20.11.16, 16:03 Uhr