Wengen-Kombi ohne Feuz und Küng

Das OK der Lauberhornrennen hat entschieden, dass die Reihenfolge bei der Super-Kombination am Freitag geändert wird. Das hat Auswirkungen aufs Schweizer Team.

Video «Wetterkapriolen machen den Wengen-Organisatoren Sorgen» abspielen

Wetterkapriolen machen den Wengen-Organisatoren Sorgen

2:21 min, aus sportaktuell vom 12.1.2017
  • Das Programm in Wengen: Am Freitag die Super-Kombination (10:15/13:45), am Samstag die Abfahrt (12:30), am Sonntag der Slalom (10:30/13:30)
  • Einzige Änderung: Bei der Super-Kombi wird zuerst der Slalom ausgetragen

Schon Anfang Woche hatte das OK klargestellt, dass die Super-Kombination auf jeden Fall am Freitag stattfinden wird. Unsicher war jedoch, ob aufgrund der Wetterlage auch die Abfahrt und der Spezial-Slalom wie geplant durchgeführt werden können.

«  Wir haben Fenster, in denen es gehen könnte. »

OK-Präsident Urs Näpflin
zur Wettersituation

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt sämtliche Rennen aus Wengen live. Sie können die Super-Kombi, die Abfahrt und den Slalom auch hier im Livestream mitverfolgen.

Die Organisatoren haben entschieden, dass am traditionellen Rennprogramm festgehalten wird. Das heisst, dass die legendäre Lauberhorn-Abfahrt am Samstagmittag stattfindet. Der Slalom geht zum Abschluss der Berner Oberländer Wochen am Sonntag über die Bühne.

Super-Kombi: Ohne Feuz und Küng

Eine Änderung hat das OK aber dennoch vorgenommen: Bei der Super-Kombination wird zuerst der Slalom ausgetragen (10:15 Uhr), die Abfahrt findet am Nachmittag statt (14:45 Uhr).

Dieser Entscheid hat Auswirkungen auf das Schweizer Team: Beat Feuz und Patrick Küng werden auf die Super-Kombi verzichten. Carlo Janka wird an den Start gehen.

Dieser Tausch sei zum Vorteil der Techniker, findet der Bündner: «Nun findet ein Slalom-Fahrer, der sonst in der Abfahrt vielleicht nicht in die ersten 30 gekommen wäre, super Bedingungen in seiner Spezialdisziplin vor.»

Video «Janka: «Muss so oder so einen guten Slalom zeigen»» abspielen

Janka: «Muss so oder so einen guten Slalom zeigen»

1:15 min, vom 12.1.2017

Organisatoren hoffen auf «Fenster»

Die Wetterprognosen in Wengen verheissen weder für Samstag noch für Sonntag optimales Ski-Wetter. «Es ist das dritte Jahr in Folge, dass das Wetter nicht optimal mitspielt. Wir haben keine klare Wettersituation, bei der wir sagen könnten, dass der Sonntag klar besser ist als der Samstag. Wir haben Fenster, in denen es gehen könnte. Aber es ist nicht klar, ob es geht», sagte OK-Präsident Urs Näpflin.

Frauen-Training abgesagt

Das 1. Training zur Weltcup-Abfahrt der Frauen in Altenmarkt-Zauchensee (Ö) ist wegen intensiven Schneefällen abgesagt worden. Auch am Freitag wird im Skiort in Salzburg Neuschnee erwartet. Die Abfahrt ist für Samstag geplant, am Sonntag folgt eine Kombination.

Sendebezug: Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 9.1.17, 22:25 Uhr