Paddy Kälin: «Kommentieren ist einfacher als selber tschutten»

Am Promi-Grümpelturnier wechselte Sportmoderator Paddy Kälin für einmal die Fronten: Er spielte selbst mit und musste merken: Fussballspielen sieht leichter aus, als es ist.

Video "Paddy Kälin und Matthias Hüppi am Promi-Fussballturnier" abspielen.

Paddy Kälin und Matthias Hüppi am Promi-Fussballturnier

0:58 min

«Man müsste viel mehr die Rollen tauschen», sagt «sportaktuell»-Moderator Paddy Kälin zu «glanz & gloria». So merke man auch, wie schwierig so ein Fussball-Match eigentlich sei. «Es ist viel einfacher, vom Sofa aus zuzuschauen. Wenn man selbst auf dem Platz steht, ist es dann ganz anders.»

« Es ist viel einfacher, vom Sofa aus zuzuschauen. »

Paddy Kälin
Moderator

Gecoacht wird die SRF-Sportmannschaft von Matthias Hüppi. Dass er deswegen von seinem Kollegen Anweisungen annehmen muss, ist für Kälin kein Problem. «Jemand muss ja die Entscheide fällen.»

« Ich staune, dass mein Team mir so gut folgt. »

Matthias Hüppi
Moderator

Matthias Hüppi geniesst seinen Ausflug in die Coach-Welt sichtlich: «Ich staune, dass mein Team mir so gut folgt. Sie haben all meine Anweisungen umgesetzt», sagt er lachend.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Video "Schweizer Promis jagen dem Ball nach" abspielen.

    Die versammelte Schweizer Promischar jagt dem Ball nach

    Aus glanz und gloria vom 16.6.2013

    Im bündnerischen Tavanasa trifft sich nahezu die ganze Schweizer Promischar zum Fussball-Grümpelturnier: Matthias Hüppi, René Rindlisbacher, Rainer Maria Salzgeber, Renzo Blumenthal und Noah Veraguth von Pegasus. Gecoacht werden die berühmten «Tschütteler» von den Profis Gilbert Gress und Raimonde Ponte. g&g hat ganz genau hingeschaut und geht der Frage nach, wer sich den autoritären Herrschaften der Seitenlinie problemlos fügen kann und bei wem dann doch eher die trotzig-antiautoritäre Seite zum Vorschein kommt.