«Sie hat mich nie enttäuscht», Mutter Anna-Maria Giger. Sie ist wenn immer möglich an jedem Rennen von Yasmin dabei. «Yasmin ist sehr hilfsbereit, sehr ehrlich und sehr ehrgeizig.»

Yasmin Giger am der WM in Doha 2019. Keystone

Yasmin Giger ist in Schönengrund aufgewachsen und lebt heute in Romanshorn. Sie gilt als eine der talentiertesten Leichtathletinnen auf der Mittelstrecke. Auf die familiäre Unterstützung konnte sie immer zählen. Ihr Bruder Zaafir Giger hilft ihr mit Administrativem und Organisatorischem aber auch mental unterstütze er seine Schwester: «Je älter wir geworden sind, umso besser ist unsere Beziehung und unser gegenseitiges Verständnis geworden.»

Yasmin Giger an der Qualifikation der 4x400 Meter Staffel an der WM in Doha 2019. Keystone

Nachdem Yasmin Giger während der vergangenen acht Jahre bei Werner Dietrich in Amriswil trainiert hat, wechselte sie zum LC Zürich und dem neuen Trainer Flavio Zberg. Gleichzeitig wurde sie von der Amateursportlerin zur Profisportlerin. Das nächste grosse Ziel von Yasmin Giger sind die Europameisterschaften in diesem Sommer in Paris.

«Wenn alles optimal verläuft können auch die Olympischen Spiele in Tokyo zu einem Thema werden, aber sicher sind die Olympischen Spiele 2024 in Paris dann mein grosses Ziel», gibt sich Yasmin Giger ehrgeizig aber gleichzeitig realistisch.