Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eine Frau sitzt in der U-Bahn vor einem Poster, das einen russischen Soldat zeigt
Keystone SDA
abspielen. Laufzeit 26 Minuten 52 Sekunden.
Inhalt

Das russische Volk wehrt sich

Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg hat Russland gestern eine Teilmobilmachung angeordnet. Rund 300'000 Reserveleute sollen zusätzlich an die Front. Russlands Opposition reagierte umgehend, und forderte die Menschen auf zu demonstrieren.

Download
  • Wollt ihr zu Russland gehören? Diese Frage müssen die Menschen in vier von Russland besetzten Teilen der Ukraine beantworten. Es werden Schein-Referenden abgehalten. Schein-Referenden deshalb, weil der Ausgang der Abstimmung sowieso schon klar scheint. Deshalb werden diese Pläne auch weitherum verurteilt, vor allem von westlichen Staatschefinnen und -chefs. Doch: wie schaut eigentlich die ukrainische Bevölkerung auf diese Pläne?
  • Finnland teilt sich eine lange Grenze mit Russland und über diese Grenze könnten jetzt wieder mehr Russinnen und Russen kommen, weil Russland eine Teilmobilmachung angekündigt hat. Die finnischen Grenzbehörden jedenfalls bereiten sich darauf vor, denn Finnland ist der letzte EU-Staat mit einer Landesgrenze zu Russland, in den Russinnen und Russen noch mit einem Tourismusvisum einreisen können. Allerdings, wie lange diese Praxis noch bleibt, ist unklar. Denn auch Finnland diskutiert jetzt darüber, die Einreiseregelungen für russische Staatsbürgerinnen und -bürger weiter zu verschärfen.
  • Italien könnte erstmals eine Frau an der Spitze der Regierung haben: Giorgia Meloni, 45 Jahre alt, Mutter einer kleinen Tochter, in einer Partnerschaft lebend. Sie hat beste Chancen die Parlamentswahlen vom Sonntag zu gewinnen, als Spitzenkandidatin der rechtsnationalen Partei "Fratelli d'Italia". Seit dem Ende des 2. Weltkrieges vor über 70 Jahren hatte Italien noch nie eine Frau als Ministerpräsidentin. Neben Themen wie der Teuerung und die hohen Gas-und Strompreise wird im Land auch darüber diskutiert, ob eine Regierungschefin ein Fortschritt sei für die Frauen oder ob es mit Giorgia Meloni einen Rückschritt für die Frauen geben könnte, wegen ihrer konservativen Positionen.

Mehr von «4x4 Podcast»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen