Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ein Messschlauch eines Gerätes zur Abgasuntersuchung für Dieselmotoren steckt in einem Auspuffrohr.
Keystone
abspielen. Laufzeit 25:39 Minuten.
Inhalt

«Es geht vor allem um die Gesundheitsschädigung der Bevölkerung»

Der Skandal um mutmasslich manipulierte Abgaswerte bei Diesel-Autos weitet sich aus: Nach Vorwürfen gegen deutsche Autobauer ist nun offenbar auch der grösste französische Autokonzern Renault betroffen. SRF Frankreich-Korrespondent Daniel Voll mit den Details.

Download

Die weiteren Themen:

  • Kämpfe in Myanmar: Aktuell sind laut der Uno seit dem Putsch im Februar über 170'000 Personen im eigenen Land auf der Flucht. 
  • Die Weltbank hat ihre Prognose für das globale Wachstum angepasst - auf 5,6 Prozent. Das wäre die kräftigste Erholung von einer Rezession seit 80 Jahren. 
  • Die Stabilität im Königreich Jordanien ist gefährdet. In den letzten Wochen soll es einen Putschversuch gegeben haben, die Bevölkerung ist unzufrieden und es laufen Proteste gegen den König.
  • Nobellpreisträger Richard Ernst legte den Grundstein für magnetische Messmethoden, wie sie heute beispielsweise beim MRI angewendet werden. Nun ist er verstorben. Das Gespräch mit einem Weggefährten.