Zum Inhalt springen

Header

Audio
Friedrich Dürrenmatt liebte die edlen Rotweine.
Keystone
abspielen. Laufzeit 05:48 Minuten.
Inhalt

Dürrenmatt und der Wein

«Dürrenmatt a point» zum Dritten: Diesmal geht es ums Flüssige. Anders als sein Kumpel und Rivale Max Frisch, der sich gern mit Hallauer Beerli und anderen Ostschweizer Gewächsen zufrieden gab, neigte Dürrenmatt zu edlen Bordeaux-Tropfen.

Er kaufte ganze Keller von verstorbenen Sammlern zusammen und nannte das seinen «Witwenwein». Wir erfahren. Warum er manchmal sogar auf die Knie ging, um die exquisiten Margaux, Mouton-Rothschild oder Latour einzuschenken.