Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sieht nicht nur schön aus - schmeckt auch sehr gut.
Matilda Bellman / UNSPLASH
abspielen. Laufzeit 04:49 Minuten.
Inhalt

Spicy Rotkohl

Lust auf Seelen-Futter? Auf geschmortes Gemüse, was so richtig schön von innen her wärmt, den Bauch füllt und der Seele guttut? Wir haben ein Rezept für Sie.

Wir geben zu unserm Rotkohl nicht nur einen einen Apfel und etwas Rotweinessig. (Das tun alle!) Bei uns kommen auch Aprikosenkonfitüre mit rein, Anis, Koriander, Piment, Wachholder. Und das ist noch nicht mal alles.

Übrigens: Tischen Sie Rotkohl mit selbstgemachten Spätzli, Pilzen und caramelisierten Maroni auf: Ein vegetarischer Herbstteller, der selbst notorische Carnivoren absolut überzeugt!

Spicy Rotkohl


Zutaten: (für 4 Personen)

  • 2 EL Bratbutter
  • 1 grosse rote Zwiebel
  • 800 g Rotkohl
  • 1 säuerlicher Apfel, geschält, entkernt und gewürfelt
  • 0.5 dl Rotweinessig
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre (alternativ: Brombeergelée oder Gelée von roten Trauben
  • 1 EL Rohrzucker
  • 2 Nelken
  • Zimtstängel von 4 cm Länge
  • ½ TL Anis, im Mörser zerdrückt
  • ½ TL Koriandersamen, im Mörser zerdrückt
  • ¼ TL Piment
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Wacholder-Beeren
  • 1 kleines Stück getrockneter Chili
  • Wasser
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:

Die Zwiebel hacken. Den Apfel schälen, halbieren und entkernen.
Den Rotkohl der Länge nach halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden.
Die beiden Rotkohlhälften mit einem scharfen Gemüsemesser oder mit Hilfe einer Mandoline in feine Streifen schneiden.
Die gehackte Zwiebel in der Bratbutter anschwitzen bis sie weich ist. Den Rotkohl dazugeben und ein paar Minuten mitdünsten.
Alle übrigen Zutaten zugeben, salzen und gut vermengen. Zugedeckt auf kleinem Feuer eine bis eineinhalb Stunden schmoren lassen. Ab und zu umrühren und etwas Wasser zugeben.
Vor dem Servieren mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.