Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ein Qualitätsmesser kostet.
Dominik Fricker
abspielen. Laufzeit 06:42 Minuten.
Inhalt

Welche Messerart?

Letztendlich kommtes drauf an, was man draus macht.

Jetzt hören
Download

Der Preis eines Messers

Messer gibt es in sämtlichen Preisklassen und
Ausführungen. Ein Damaststahlmesser sieht zwar schön aus,
aber das Muster verrät nichts über dessen Schneidqualität.
Entscheidend ist in jedem Fall die Härte des Stahls (in Rockwell)
und natürlich auch der Schliff.

Faszination Messer

Und dennoch üben handgeschmiedete Messer eine enorme Faszination auf viele Hobbykochende aus, sie gelten als Statussymbole, die bis zu
3000 Franken und darüber hinaus kosten können. Dem
gegenüber stehen Keramikmesser, die im Vergleich sehr leicht,
sehr hart und sehr preiswert produziert werden können. Auch
geschmiedete Messer aus Deutschland geniessen einen
hervorragenden Ruf und wer in der Schweiz bleiben möchte
findet hier einerseits wieder viele kleine Messermanufakturen,
aber natürlich auch die gestanzten Messer der Firma Victorinox,
die in Sachen Qualität in nichts nachstehen. Letztendlich kommt
es drauf an, was man draus macht.