Zum Inhalt springen

Header

Audio
Dieser Sammler hatte Glück und konnte Steinpilze mit nach Hause bringen.
Betty Bossi
abspielen. Laufzeit 05:04 Minuten.
Inhalt

Wildpilze sammeln – zu Besuch bei der Pilzkontrolle

Je nach Witterung wachsen an versteckten Plätzchen Waldpilze. Doch Vorsicht beim Sammeln. Nur Pilze mitnehmen, die Sie auch kennen. Ansonsten Pilze zur Pilzkontrolle bringen. 

Jetzt hören
Download

Bei der Kontrolle gilt es zu beachten:

  • Von unbekannten Pilzen jeweils höchstens zwei bis drei Exemplare mitbringt, im besten Fall in unterschiedlichen Wachstums-Phasen.
  • Unbedingt darauf achten, den ganzen Pilz mitzubringen (manchmal sind wichtige Erkennungsmerkmale an der Stielbasis, d.h. in der Erde).
  • Informationen über Pilzkontrollstellen sowie kantonale und kommunale Pilzsammelbestimmungen finden Sie auf der Website der schweizerischen Vereinigung amtlicher Pilzkontrollorgane.
  • Pilze wie einen Schatz behandeln! D.h. in einem geeigneten Behältnis transportieren; am besten in einem Korb oder allenfalls in einer weiten Papiertüte.
  • Bei unbekannten Pilzen die einzelnen Sorten trennen. Bereits im Wald von groben Verunreinigungen befreien (Blätter, Erde, Moos, usw.).