Zum Inhalt springen

Header

Audio
Fabio Andina hat ein Porträt über ein Dorf im Bleniotal geschrieben.
(Bild: Malik Andina)
abspielen. Laufzeit 27:58 Minuten.
Inhalt

Herbstlich bunter Bücherstapel

Ein Arbeiterkind, das zur Akademikerin wird, ein Lebenskünstler in einem Tessiner Dorf – und eine Frau, die dem Älterwerden heitere Seiten abgewinnt. Dies sind die Protagonisten, die heute an den Literaturstammtisch gebeten werden.

Im Roman «Streulicht» erzählt die deutsche Autorin Deniz Ohde, wie die Tochter eines deutschen Industriearbeiters und einer türkischen Migrantin ihren Lebensweg zu finden versucht. Was es bedeutet, in unterprivilegierten Verhältnissen aufzuwachsen und dazu noch Opfer von Rassismus zu sein. Franziska Hirsbrunner bringt «Streulicht» an den Literaturstammtisch.

«Tage mit Felice» ist das Porträt eines Dorfes im Bleniotal und erzählt von einem neunzigjährigen Lebenskünstler, der sein Glück in der Einfachheit gefunden hat. Er lebt den Alltag nach seinen eigenen Regeln. Ein knorriger Sonderling in einer schnelllebigen Welt. Das Buch von Fabio Andina ist DER literarische Geheimtipp, findet Luzia Stettler.

«Ich bin 73. Ich sollte mich alt fühlen. Aber ich tue es nicht.» Die deutsche Autorin Lily Brett schreibt seit Jahren Kolumnen über das Älterwerden. Alltägliche Erlebnisse und Begegnungen verpackt sie in unterhaltsame Geschichten und gewinnt den Tücken des Alters etwas Humorvolles und Leichtes ab. Britta Spichiger stellt «Alt sind nur die anderen» am Literaturstammtisch vor.

Buchhinweise:
Deniz Ohde. Streulicht. Suhrkamp Verlag, 2020.
Fabio Andina. Tage mit Felice. Rotpunktverlag, 2020.
Lily Brett. Alt sind nur die anderen. Suhrkamp Verlag, 2020.