Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der polnische Schriftsteller Szczepan Twardoch schreibt kompromisslos über die Nazizeit in Warschau.
(Bild: Zuza Krajewska)
abspielen. Laufzeit 26:39 Minuten.
Inhalt

Neues vom Buchzeichen-Stammtisch

Unterschiedlicher könnten die Bücher nicht sein, die der Literaturstammtisch heute bespricht: Don DeLillos Vision einer Welt im Blackout, Szczepan Twardochs Liebesgeschichte im Warschau des zweiten Weltkriegs, und Fritz Eckengas komische Gedichte rund um die Liebe, den Ruhrpott und Corona.

Jetzt hören
Download

Nicola Steiner bringt das neue Buch des Starautors Don DeLillo mit in die Sendung. In «Die Stille» geht es um die Welt im Ausnahmezustand. Denn eine Strompanne bringt ganz New York zum Erliegen, während sich fünf Menschen zusammen in einen Raum flüchten und warten, was jetzt passiert. Don de Lillo geht in seinem neusten Buch der Frage nach, was vom Menschen übrigbleibt, wenn die virtuelle Realität weggefallen ist.

Kompromisslos und eiskalt. So schreibt Szczepan Twardoch über die Nazizeit in Warschau, die deutsche Besatzung, das Ghetto und den Aufstand. «Das schwarze Königreich», das neuste Buch des polnischen Starautors, das Esther Schneider mit in die Sendung bringt, ist angesiedelt in der Zeit unmittelbar nach der Räumung des Warschauer Ghettos und erzählt von Hunger, und Kälte, vom Verrat und vom polnischen Antisemitismus. Aber es erzählt auch von Liebe und dem Kampf ums Überleben.

«Eva, Adam, Frau und Mann – da muss Gott wohl noch mal ran» – so nennt der preisgekrönte Humorist Fritz Eckenga seinen neusten Gedichtband, den Michael Luisier in der Sendung vorstellt. Die hundert neuen Gedichte, die Fritz Eckenga im Untertitel des Buches tröstlich «Rettungsreime» nennt, behandeln aber nicht nur die Liebe oder das, was bezüglich Liebe alles schief gehen kann, sondern neun weitere Themen. Besonders aktuell dabei: Fritz Eckenga ist der erste Dichter von internationalem Format, der sich zu Corona äussert. Und das erst noch humorvoll!


Buchhinweise:
Don DeLillo. Die Stille. Kiepenheuer & Witsch, 2020.
Szczepan Twardoch. Das schwarze Königreich. Rowohlt, 2020.
Fritz Eckenga. Eva, Adam, Frau und Mann – da muss Gott wohl noch mal ran. Neue Rettungsgedichte. Antje Kunstmann Verlag, 2020.