Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der US-Bestsellerautor Michael Connelly
(Bild: Keystone / Robert Azmitia)
abspielen. Laufzeit 30:11 Minuten.
Inhalt

Spannung aus drei Welten

Krimis sind die ideale Sommerlektüre: aber wie findet man die richtigen Spannungsbücher für seinen Geschmack? Am Literaturstammtisch werden drei Highlights aus Irland, Dänemark und den USA diskutiert.

Jetzt hören
Download

Anne Enrights berührende Mutter-Tochter-Geschichte ist für Nicola Steiner spannender als jeder Krimi: Katherine ODell verzauberte als Schauspielerin, aber als Mensch blieb sie unnahbar. Deshalb macht sich Tochter Norah auf Spurensuche. Zwei Rätsel treiben sie dabei an: Wer war eigentlich ihr Vater und warum schoss ihre Mutter ihrem Freund und Produzenten Boyd ONeill in den Fuss?

Luzia Stettler schwört auf skandinavische Krimis; darunter mag sie den Dänen Jens Henrik Jensen ganz besonders. Sein legendärer Serien-Held Oxen, ein traumatisierter Elitesoldat, sucht in «Lupus» nach den Hintermännern einer rätselhaften Geheimorganisation, die gnadenlos Selbstjustiz übt, wo der Rechtsstaat vermeintlich versagt. Hängt das spurlose Verschwinden eines Gutsbesitzers auch mit jenen Drahtziehern zusammen?

Britta Spichiger bringt den neuesten Thriller von Michael Connelly in die Runde: «Late Show». Eine junge Detektivin, die selbst sexuelle Gewalt erfahren hat, ermittelt in Los Angeles. Sie schiebt Nachtschicht, die im Polizeijargon «Late Show» genannt wird. Tagsüber schläft sie – als begeisterte Surferin – in einem Zelt am Strand. Der US-Bestsellerautor gibt spannenden Einblick, was in nur einer Nacht in dieser Metropole alles passieren kann.

Am Bücherstammtisch diskutieren: Nicola Steiner, Britta Spichiger und Luzia Stettler.

Buchhinweise:
Anne Enright. Die Schauspielerin. Penguin, 2020.
Jens Henrik Jensen. Lupus. dtv, 2020.
Michael Connelly. Late Show. Kampa, 2020.

Wiederholung der BuchZeichen-Sendung vom 16.06.2020