Zum Inhalt springen

Header

CH-Musik
Legende: SRF / Sébastien Thibault
Inhalt

Aargauer Romantik

Es war ein tragischer Tag: Am 16. Oktober 1836 verabschiedete sich der junge Aargauer Komponist Friedrich Theodor Fröhlich mit einem Sprung in die Aare aus dem Leben. Die Musik, die er hinterlassen hat, markiert den Zenit der Schweizer Frühromantik. Eine neue CD ruft das eindrücklich in Erinnerung.

Friedrich Theodor Fröhlich: 3. Satz (Poco vivace) aus der Klaviersonate A-Dur op. 11
Alena Hönigová, Hammerklavier

Friedrich Theodor Fröhlich: Klavierquartett d-Moll
Alena Hönigová, Hammerklavier
Miki Takahashi, Violine
Daila Dambrauska, Viola
Ilze Grudule, Cello

CD: Friedrich Theodor Fröhlich: Klavierquartett d-Moll, Klaviersonate A-Dur
Label: Koramant Records (2021)

- -

Fanny Hünerwadel : Introduction, Variations et Rondo
Adalberto Maria Riva, Klavier

CD: Marianne Martines, Maria Szymanowska, Fanny Hunerwadel, Clara Schumann, Cirilla Branca Cambiasi, Germaine Tailleferre, Cécile Chaminade, Lucia Contini Anselmi, Amy Beach : Femmes compositrices
Label: Cascavelle (2018)

- -

Hermann Suter: Sinfonie d-Moll op. 17
Argovia Philharmonic
Leitung: Douglas Bostock

CD: Hermann Suter: Sinfonie d-Moll op. 17. Werner Wehrli: Chilbizite
Label: Musiques Suisses (2012)