Zum Inhalt springen

Header

Audio
Als erster Kanton hat Genf eine umfangreiche Studie über Obdachlose machen lassen. Es kam heraus: Rund 730 Obdachlose leben in Genf. 185 davon auf der Strasse. Wenn man das vergleicht: In der Einwohnermässig doppelt so grossen Stadt Zürich geht man beim Sozialdepartement von gut 20 Personen aus, die auf der Strasse leben. Man geht davon aus, so genau wie in Genf hat man es dort nicht untersucht.
Keystone
abspielen. Laufzeit 30:26 Minuten.
Inhalt

Viele Obdachlose in Genf: «Das ist ein krasser Widerspruch»

Von Genf aus bekämpfen viele Firmen, wie das IKRK oder Ärzte ohne Grenzen, die Armut auf der Welt. Und ausgerechnet in dieser Stadt gibt es eine solch sichtbare Armut. Als erster Kanton hat Genf eine umfangreiche Studie über Obdachlose machen lassen.

Download

Weitere Themen:

  • Das Tessin wird Sitze im Nationalrat verlieren.
  • Ein neuer, sichtbar überrumpelter Stadtpräsident für Lugano.
  • Löcher in den Kantonskassen der Waadt und im Tessin.
  • Massenschlägerei bei einem Amateur-Fussballspiel in Bellinzona.

Mehr von «Die Woche in Tessin und Romandie»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen