Zum Inhalt springen

Header

Audio
Abstimmungswerbung der Gegner der Agrarinitiativen.
Keystone
abspielen. Laufzeit 33:23 Minuten.
Inhalt

Stimmvolk erwärmt sich nicht für Agrarinitiativen

Klare Abstimmungsergebnisse an diesem Sonntag: Sowohl die Fair-Food- als auch die Ernährungssouveränitäts-Initiative sind deutlich abgelehnt worden. Dafür wurde der Gegenvorschlag zur Velo-Initiative angenommen. Die Stimmbeteiligung ist eher tief.

Die beiden Agrarinitiativen sind klar abgelehnt worden. Deutliche Unterschiede gab es zwischen der Deutsch- und Westschweiz. Bundesrat Johann Schneider-Ammann nimmt Stellung.

Einzelne Beiträge

Echo der Zeit
Audio
Stimmvolk erwärmt sich nicht für Agrarinitiativen Box aufklappen Box zuklappen
05:08 min, Christan Lüscher, Philipp Burkhardt
abspielen

Die beiden Agrarinitiativen sind klar abgelehnt worden. Deutliche Unterschiede gab es zwischen der Deutsch- und Westschweiz. Bundesrat Johann Schneider-Ammann nimmt Stellung.

Echo der Zeit
Audio
Fair-Food-Initiative scheitert deutlich Box aufklappen Box zuklappen
05:32 min, Sabine Gorgé, Curdin Vincenz
abspielen

Mit 61,3 Prozent Nein-Stimmen ist die Fair-Food-Initiative abgelehnt worden. Die Vorlage hätte den Bund verpflichtet, Produkte zu fördern, die umweltschonend, tierfreundlich und fair hergestellt wurden. Bericht und Analyse.

Echo der Zeit
Audio
Nicht mehr Eingriffe in die Agrarpolitik Box aufklappen Box zuklappen
04:43 min, Barbara Colpi, Curdin Vincenz
abspielen

Die Initiative für Ernährungssouveränität hätte die Schweizer Agrarpolitik umgebaut: Der Staat hätte in die Preisbildung eingreifen, kleine Betriebe schützen sowie den Bauern ein höheres Einkommen sichern können. Das Volk sagte dazu aber Nein mit 68,4%. Bericht und Analyse.

Echo der Zeit
Audio
Positives Zeichen für mehr Velowege Box aufklappen Box zuklappen
06:15 min, Christoph Brunner, Iwan Santoro
abspielen

Der Gegenvorschlag zur Velo-Initiative ist am Sonntag mit 73,6% angenommen worden. Dies könnte den Ausbau von Velowegen begünstigen. Am Zürichsee wurde derweil das Velofahren gefeiert. Die vielbefahrene Seestrasse war teilweise für Autos gesperrt. Reportage und Analyse.

Echo der Zeit
Audio
Schärferes Verhüllungsverbot in St. Gallen Box aufklappen Box zuklappen
03:37 min, Michael Breu
abspielen

Der Kanton St. Gallen bekommt strengere Regeln bei der Gesichtsverhüllung. Die dortige Stimmbevölkeurng hat deutlich Ja gesagt zur Verschärfung des Vermummungsverbotes. Wie das Verbot im Alltag umgesetzt werden soll, ist jedoch alles andere als klar.