Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Online-Portal für Todesanzeigen irritiert Angehörige

Ein Bieler Unternehmen betreibt ein Online-Portal für Todesanzeigen. Ohne Zustimmung und ohne Wissen der Angehörigen publiziert die Firma dort Todesanzeigen, die es nach eigenen Angaben zum Beispiel gedruckten Zeitungen entnimmt. Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist das heikel, insbesondere, wenn die Anzeige etwa Namen und Wohnadresse der Trauerfamilie enthält. Zudem stellt sich die Frage, ob es nicht die Entscheidung der Hinterbliebenen sein sollte, wo eine persönliche Todesanzeige publiziert wird und wo nicht.

Mehr von «Espresso»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen