Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Screen burn-in: Fernseh-«Sonnenbrand» auf Kosten des Käufers

Vor der Fussball-WM 2018 in Russland kaufte sich ein Migros-Kunde aus Basel einen Fernseher des koreanischen Herstellers LG für rund 2000 Franken. Doch das Gerät mit OLED-Technologie verträgt offenbar das dauerhaft eingeblendete Sonnen-Symbol des Frühstücksfernsehens von SAT1 nicht. Nach zwei Jahren entdeckt der Kunde einen seltsamen Schatten und stellt fest, dass sich das Sendungslogo in seinen teuren Bildschirm «eingebrannt» hat. Trotz Garantieverlängerung lässt Migros den Käufer hängen. «Unsachgemässe Handhabung» sei am Schaden schuld.

Jetzt hören