Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Über 200 Franken für ungewollte Premium-SMS

Gleich mehrere «Espresso»-Hörer haben sich gemeldet, weil auf ihrer Handyrechnung teure Extras aufgetaucht sind. Sogenannte Premium-SMS für Mehrwertdienste, die sie nicht bestellt haben. In solchen Fällen kann man die zusätzlichen Kosten aber bestreiten. Lenken die Telekomfirma oder der Anbieter des SMS-Services nicht ein, stehen die Chancen gut, dass man die teils happigen Zusatzkosten am Ende doch nicht bezahlen muss.