Zum Inhalt springen

Header

Audio
Aufschlagseite «The Anatomy of Melancholy» von 1638.
ZVG
abspielen. Laufzeit 92:15 Minuten.
Inhalt

Die Kunst der Melancholie

Wie schön es ist zu leiden! Im elisabethanischen England ist Melancholie fast so etwas wie eine Modekrankheit. Gebildete Schichten und Adel pflegen geradezu die stilvolle Trübsal.

Download

Im Gegensatz zur heutigen Depression ist Melancholie ein Quell der Kreativität für Dichter und Komponisten. Männer vor allem, denn für Frauen ist die Hysterie reserviert.

In seinem Buch «The Anatomy of Melancholy» geht Robert Burton sogar so weit, alle menschlichen Regungen und Gedanken auf ihren melancholischen Gehalt zu prüfen. Fiori Musicali stellt Musik dieser Epoche vor, aufmunternde Gegenmittel inbegriffen, von John Dowland, Tobias Hume, Henry Purcell und vielen anderen.

Erstausstrahlung: 08.04.13