Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Von Paris nach Rom, von Forqueray zu Palestrina

Zwei Komponisten stehen im Zentrum dieser Fiori-Ausgabe: Der geniale Gambist Antoine Forqueray, der am Hofe von Louis XIV. in Versailles wirkte

Jetzt hören

Dessen Gamben-Kompositionen der Kollege François Couperin lobend als «superbe, schwierige, aggressive, Willen und Kampf ausdrückende Kunst» beschrieb, und - im zweiten Teil der Sendung, quasi als Gegenpol - eine Messvertonung des italienischen Renaissance-Komponisten Giovanni Pierluigi da Palestrina, gewidmet dem 3-Wochen-Papst Marcellus II., die Missa Papae Marcelli, das bis heute bekannteste Werk von Palestrina.

Erstausstrahlung: 02.09.19