Zum Inhalt springen

Header

Audio
Frauen
Keystone
abspielen. Laufzeit 55:58 Minuten.
Inhalt

Moria in Flammen – was macht die Schweiz?

Es sind verstörende Bilder aus dem zerstörten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Das Lager ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Tausende von Flüchtlingen übernachten auf Strassen und Plätzen im Freien.

Jetzt hören
Download

Die Schweiz leistet Hilfe vor Ort und will rund 20 unbegleitete Kinder und Jugendliche aus dem Lager in Lesbos aufnehmen. Die Schweiz hat in diesem Jahr bereits 52 minderjährige Asylsuchende aus Griechenland aufgenommen.

Macht die Schweiz genug für die Flüchtlinge in Griechenland? Oder vernachlässigt sie ihre humanitäre Tradition? Diskutieren Sie mit.

Gäste: 

  • Raphael Golta, Sozialvorsteher der Stadt Zürich. Er sagt: «Es muss etwas geschehehn. Die Schweizer Städte sind bereit.»
  • Toni Stadler, Historiker und Leiter von Flüchtlingslagern in Kambodscha und Ruanda sagt: «Das ist Symbolpolitik. Man muss Allen und nicht Einzelnen helfen.»