Zum Inhalt springen

Header

Friedrich Dürrenmatt
Legende: Friedrich Dürrenmatt SRF
Inhalt

1/6 Krimi: «Das Versprechen» von Friedrich Dürrenmatt

Ein Requiem auf den Kriminalroman: So nannte Dürrenmatt sein 1958 entstandenes Werk, das er nach seinem eigenen Film-Drehbuch «Es geschah am hellichten Tag» schrieb. Im Buch legt er den Fokus nicht auf die Tat – sondern auf den Ermittler.

Nach einem Vortrag über die Kunst, Kriminalromane zu schreiben, muss sich ein Autor Kritik vom pensionierten Kommandanten der Zürcher Kantonspolizei gefallen lassen: Im wirklichen Leben seien die Fälle nicht so logisch zu lösen, wie in der literarischen Konstruktion. Dem Zufall würde in der Dramaturgie eines Kriminalromans zu wenig Beachtung geschenkt. Zur Untermauerung seiner Behauptung erzählt der Kommandant dem Autor eine wahre Geschichte: Es ist der letzte Fall des Kommissars Matthäi. Er muss in Mägendorf bei Zürich den Mord an einem kleinen Mädchen aufklären.

2/6: «Das Versprechen» von Friedrich Dürrenmatt

3/6: «Das Versprechen» von Friedrich Dürrenmatt

4/6: «Das Versprechen» von Friedrich Dürrenmatt

5/6: «Das Versprechen» von Friedrich Dürrenmatt

6/6: «Das Versprechen» von Friedrich Dürrenmatt

Mit: Rudolf Stalder (Autor), Franziskus Abgottspon (Kommandant), Franz Matter (Matthäi), Walter Baumgartner (Feller), Charles Benoit (Wirt), Marco Morelli (Riesen), Paul-Felix Binz (von Gunten), Max Begert (Luginbühl), Werner Panzer (Henzi), Georges Wettstein (Moser), Christine Hubacher (Frau Moser), Ueli Eichenberger (Gerber)

Tontechnik: Helmut Dimmig - Regie: Walter Baumgartner - Produktion: SRF 1996 - Dauer: 36'

Das Hörspiel steht bis am 19.01.2023 zum Nachhören zur Verfügung.

Mehr von «Hörspiel»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen