Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Amerikanisches»: Von Antonin Dvorak bis zur Filmmusik

Antonin Dvorak war nur eine kurze Zeit in Amerika, Erich Wolfgang Korngold lebte mehrere Jahre dort. Zwei europäische Komponisten in den USA, die dort ganz unterschiedliche Anregungen erhielten.

Jetzt hören

Während Dvorak sich auch in Amerika auf die Suche nach der folkloristischen Musik machte und unter anderem seine «Amerikanische» Suite komponierte, tauchte Korngold tief in eine andere Klanglichkeit ein, die er dort vorfand: in die der verführerischen Filmwelt Hollywoods. Auch sein heute am meisten aufgeführtes Werk, sein Violinkonzert, atmet die Luft des Films, und so ist es nur folgerichtig, dass das Orchestre de la Suisse Romande sein Konzert auch entsprechend ausklingen lässt: Mit Kompositionen von Ennio Morricone und John Williams.

Antonin Dvorak: Orchestersuite A-Dur op. 98b «Amerikanische»
Antonin Dvorak: Vier Slawische Tänze aus op. 46 und op. 72
Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35
Ausschnitte aus Filmmusiken: The Adventures of Robin Hood (Erich Wolfgang Korngold), Cinema Paradiso (Ennio Morricone), Schindlers Liste (John T. Williams), Out of Africa (John Barry)

Orchestre de la Suisse Romande
Ludovic Morlot, Leitung
Renaud Capuçon, Violine

Konzert vom 15. Januar 2020, Victoria Hall, Genève

Dieses Konzert steht bis 30 Tage nach Sendedatum zum Nachhören zur Verfügung.