Zum Inhalt springen

Header

Im Konzertsaal
Legende: SRF / Sébastien Thibault
Inhalt

Aus dem SRF-Archiv: Paul Sacher als Dirigent

Er war der wichtigste Musikmäzen der Schweiz im vorigen Jahrhundert und hat Komponisten wie Béla Bartok Werkaufträge gegeben. Aber nicht nur einige der grossen Meisterwerke des 20. Jahrhundert gehen auf Sacher zurück, auch als Dirigent hat er prägend gewirkt.

In diesem «Konzertsaal» greifen wir auf Fundstücke aus dem SRF-Archiv zurück, als Ergänzung zur Sendung «Musik für einen Gast», in der Paul Sacher von einer persönlichen Seite kennenzulernen ist.
Zwei Orchester, mit denen Sacher eng verbunden war, sind zu hören: Das Basler Kammerorchester und das Collegium Musicum Zürich. Und: das damalige Studioorchester von Radio Beromünster. Sacher, der die gemässigte Moderne favorisierte und ein Förderer des Neoklassizismus war, dirigiert hier nicht nur damals junge Musikwerke, sondern auch eine Sinfonie des von ihm geliebten Joseph Haydn.

Dinu Lipatti: Concertino en style classique für Klavier und Kammerorchester op. 3
Madeleine Lipatti, Klavier
Radio-Orchester Beromünster
Paul Sacher, Leitung
Aufnahme vom 29. März 1953, Radiostudio Zürich

Arthur Honegger: Sinfonie Nr. 4 «Deliciae basilienses»
Basler Kammerorchester, verstärkt durch Musiker der Basler Orchester-Gesellschaft
Paul Sacher, Leitung
Aufnahme vom 27. Januar 1967, Stadtcasino Basel

Othmar Schoeck: Konzert für Horn und Orchester op. 65
Collegium Musicum Zürich
Paul Sacher, Leitung
Dennis Brain, Horn
Aufnahme vom 4. Mai 1956, Tonhalle Zürich

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 70 D-Dur
Radio-Orchester Beromünster
Paul Sacher, Leitung
Aufnahme vom 13. März 1961, Radiostudio Zürich

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.