Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Beschädiget die Erde nicht. Der Organist Daniel Glaus spielt Bach

Achtzehn Mal dieselbe Aufgabe, aber wie verschieden gelöst! Johann Sebastian Bach komponiert Vorspiele, auch Fantasien, über, zu und mit den Chorälen, die in seiner Zeit den Gottesdienst umrahmen.

Jetzt hören

Diese «Choräle von verschiedener Art», wie Bach sie benennt, stammen aus verschiedenen Abschnitten seines Lebens, zusammengestellt und wohl auch teilweise neu überarbeitet hat Bach sie in seinen letzten Lebensjahren in Leipzig, zusammengefasst und nochmals von Hand abgeschrieben in einer Handschrift. Deswegen kennt man sie auch unter dem Titel «Leipziger Choräle».
Nur selten sind sie als Ganzes zu hören; der Organist des Berner Münsters, Daniel Glaus, hat alle im vergangenen Sommer im Rahmen der «Abendmusiken» dort aufgeführt.

Johann Sebastian Bach: 18 Leipziger Choräle. Orgelchoräle aus der Leipziger Originalhandschrift BWV 651 - BWV 668

1. Fantasia super: «Komm, Heiliger Geist, Herre Gott», in organo pleno
2. «Komm, heiliger Geist, Herre Gott», alio modo
3. «An Wasserflüssen Babylon»
4. «Schmücke dich, o liebe Seele»
5. Trio super: «Herr Jesu Christ, dich zu uns wend»
6. «O Lamm Gottes, unschuldig», 3 Versus
7. «Nun danket alle Gott»
8. «Von Gott will ich nicht lassen», Canto fermo in pedale
9. «Nun komm, der Heiden Heiland»
10. Trio super: «Nun komm, der Heiden Heiland», a due bassi e canto fermo
11. «Nun komm, der Heiden Heiland», in Organo Pleno
12. «Allein Gott in der Höh sei Ehr», Canto fermo in soprano
13. «Allein Gott in der Höh sei Ehr», Canto fermo in tenore
14. Trio super: «Allein Gott in der Höh sei Ehr»
15. «Jesus Christus, unser Heiland», pedaliter
16. «Jesus Christus, unser Heiland», alio modo
17. «Komm, Gott Schöpfer, heiliger Geist», in organo pleno con pedale obligato
18. «Vor deinen Thron tret ich hiermit»

Daniel Glaus, Orgel

Konzert vom 11. Juni 2019, Berner Münster (Abendmusiken im Berner Münster)