Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Die Faszination der zwölf Sibyllen

In einer ausserordentlich kühnen, chromatischen Tonsprache schrieb Orlando di Lasso um 1560 herum seine «Prophetiae Sibyllarum»: Zwölf faszinierende Gesänge über die prophetischen Sibyllen, Frauengestalten, die das Geheimnis der Erlösung besingen.

Die «Sibyllen» des Schweizer Komponisten Franz Rechsteiner sind zeitgenössische Reflexionen und Kontrapunkte zu Lassos Werk, die dessen Musik unterbrechen, weiterführen oder kontrapunktieren. Die Basler Madrigalisten haben diese Verflechtung zwischen Renaissance-Kunst und 21. Jahrundert am 4. Mai im Basler Münster zur Aufführung gebracht. Und SRF2 Kultur hat das Ereignis live für diese Sendung aufgezeichnet.

Orlando di Lasso: Prophetiae Sibyllarum
Franz Rechsteiner: Sibyllen. Kantate

Basler Madrigalisten
Arte Saxophon Quartett
Raphael Immoos, Leitung

Konzert vom 4. Mai 2019, Basler Münster

Mehr von «Im Konzertsaal»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen