Zum Inhalt springen

Header

Im Konzertsaal
Legende: SRF / Sébastien Thibault
Inhalt

Konzertante Trouvaillen mit dem Berner Symphonieorchester

Diese Saison ist seine letzte beim Berner Symphonieorchester; im Sommer 2021 verabschiedet sich Dirigent Mario Venzago in Bern. Als künstlerischer Leiter und Chefdirigent hat er immer wieder sein Ohrenmerk auch auf Besonderes gelegt.

Und drei solcher Trouvaillen sind in dieser Sendung zu hören, in Aufnahmen mit dem Berner Symphonieorchester aus den Jahren 2017 und 2018. Das Klavierkonzert von Clara Schumann, ein Virtuosenwerk der jungen Pianistin, ist letztens wieder etwas ins Rampenlicht gerückt, als Schumanns 200. Geburtstag anstand.
Demgegenüber ist das Cellokonzert des am Zürichsee geborenen Joachim Raff eine wahre Entdeckung, hier dargeboten vom jungen Schweizer Cellisten Christoph Croisé. Und besonders ungewöhnlich ist das Eröffnungsstück der Sendung: Wann schon hört man ein Konzert, in dem die Solostimmen gleich auf vier Musikerinnen und Musiker verteilt werden?

Louis Spohr: Konzert für Streichquartett und Orchester a-Moll op. 131
Clara Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 7
Joachim Raff: Cellokonzert Nr. 1 d-Moll op. 193

Berner Symphonieorchester
Mario Venzago, Leitung
Schumann Quartett
Kit Armstrong, Klavier
Christoph Croisé, Violoncello

Konzertaufnahmen vom 4. Mai 2017 (Spohr), 19. Oktober 2017 (Schumann) und 23. Juni 2018 (Raff), Kursaal/Kultur-Casino, Bern

Das Konzert steht bis sieben Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.