Zum Inhalt springen

Header

Legende: SRF / Sébastien Thibault
Inhalt

Live aus Wien: Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

Ein schönes Ritual zum Jahreswechsel: Neujahrskonzerte finden viele statt in den Musiksälen, doch nur das aus Wien hat diesen besonderen Glanz.

Und auch wenn es Jahr für Jahr stattfindet, sogar in Zeiten, in denen Konzerte abgesagt werden mussten und noch immer müssen: Es gibt immer wieder Neues zu entdecken.

Für seinen bereits dritten Auftritt in diesem Rahmen hat der Dirigent Daniel Barenboim auch Walzer, Polkas und Märsche ausgesucht, die nur wenige kennen. So beginnt das Konzert mit einem Marsch von Josef Strauss, der noch nie am Wiener Neujahrskonzert erklungen ist, genauso wie dessen nachfolgende Polka mazur «Die Sirene».

Teil 1
Josef Strauß Phönix-Marsch. op. 105 *
Johann Strauß Phönix-Schwingen. Walzer, op. 125
Josef Strauß Die Sirene. Polka mazur, op. 248 *
Joseph Hellmesberger Kleiner Anzeiger. Galopp, op. 4
Johann Strauß Morgenblätter. Walzer, op. 279
Eduard Strauß Kleine Chronik. Polka schnell, op. 128 *
Teil 2
Johann Strauß Ouvertüre zu Die Fledermaus
Johann Strauß Champagner-Polka. Musikalischer Scherz, op. 211
Carl Michael Ziehrer Nachtschwärmer. Walzer, op. 466 *
Johann Strauß Persischer Marsch. op. 289
Johann Strauß Tausend und eine Nacht. Walzer, op. 346
Eduard Strauß Gruß an Prag. Polka française, op. 144
Joseph Hellmesberger Heinzelmännchen. Charakterstück *
Josef Strauß Nymphen-Polka. (Polka française), op. 50 *
Josef Strauß Sphärenklänge. Walzer, op. 235
Zugaben
Johann Strauß Auf der Jagd. Polka schnell, op. 373
Johann Strauß An der schönen blauen Donau. Walzer, op. 314
Johann Strauß Vater Radetzky-Marsch. op. 228
* Erstaufführung bei einem Neujahrskonzert

Wiener Philharmoniker
Dirigent: Daniel Barenboim

Direktübertragung aus dem grossen Musikvereinssaal, Wien

Mehr von «Im Konzertsaal»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen