Zum Inhalt springen

Header

Audio
Symbolbild: Dreister Datenklau in Argentinien.
Reuters
abspielen. Laufzeit 13:12 Minuten.
Inhalt

Dreister Datenklau in Argentinien

In Argentinien haben Hacker hochsensible Daten wie Name, Geburtsdatum und Passnummer gestohlen. Gemäss Recherchen des Bayrischen Rundfunks sind auch mehrere Tausend Schweizerinnen und Schweizer betroffen. Wie viele konkret? Gespräch mit Maximilian Zierer, Journalist beim Bayrischen Rundfunk.

Jetzt hören
Download

Weitere Themen:

Feuer im Dach bei Economiesuisse: Gleich drei Mitglieder wollen dem Wirtschaftsdachverband den Rücken kehren. Sie stören sich unter anderem am klimafreundlichen Kurs des Verbands.

Rund 17'000 Personen sind in der Schweiz in Quarantäne, darunter auch viele Schulkinder. Für die Eltern kann diese Situation enorm herausfordernd sein, wie unser Beispiel aus der Stadt Bern zeigt.