Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neosoulerin Alicia Keys: «Fallin’»?! No Way.

Begonnen hat alles im Wohnzimmer. Dort schreibt Alicia Keys als Teenager die Songs ihres berühmten Debuts «Songs in A-Minor». Eine Liedsammlung mit breiter Stilpalette und grosser formaler Verspieltheit. 

Alicia Keys kommt pianistisch von der klassischen Musik her und ist mit Soul und Funk grossgeworden. All diese Einflüsse lässt sie unbekümmert in ihre Songs einfliessen – und kombiniert sie mit Lyrics über ihr Leben als selbstbestimmte junge Frau in einem New Yorker Problemviertel. «Songs In A Minor» ist zum Neosoul-Klassiker geworden. Ein feministisches Album mit Ausstrahlung in andere Musikgenres.

15 Grammys und 6 Alben später ist die Pianistin, Songwriterin, Sängerin und Produzentin 40 geworden.

Annina Salis diskutiert ihr Werk mit Lisa Hoppe. Die Jazzbassistin hat dank Alicia Keys Soul, RnB und später auch indirekt den Jazz für sich entdeckt. Und: sie würdigt die US-Kollegin darüber hinaus als weibliches Vorbild im männerdominierten Musikbetrieb.