Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Personalmangel zeigt sich am drastischsten in der Lnagzeitpflege.
Imago/Gerhard Leber
abspielen. Laufzeit 56:37 Minuten.
Inhalt

Der Pflegenotstand im Pflegenotstand

Es mangelt an gut ausgebildeten Pflegefachleuten. Am drastischsten zeigt sich der Personalmangel in der Langzeitpflege. Wie kommt das? Und was ist zu tun? Einblick in eine Welt, der sich niemand nähern mag, wenn er nicht muss.

Download

In der Schweiz gibt es 1600 Alters- und Pflegeheime. Sie beherbergen durchschnittlich 100`000 betagte Menschen. Eine Studie aus dem Jahr 2013 ergibt, dass 93% dieser Heime Mühe haben, genügend qualifiziertes Pflegepersonal zu rekrutieren.

Womit hat das zu tun? Was bedeutet dieser Notstand für die Pflegequalität in den hochpreisigen Institutionen? Was heisst es für diejenigen, die in diesem Feld tätig sind? Drohen Selbstausbeutung und Burnout?

Kontext bringt Licht in den Pflegenotstand des Pflegenotstandes und informiert im Live-Gespräch mit der Präsidentin des Schweizererischen Berufsverbandes der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) über die Volksinitiative für eine starke Pflege.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen