Zum Inhalt springen

Header

Audio
KEYSTONE/DPA/Jonas Walzberg
abspielen. Laufzeit 28 Minuten 13 Sekunden.
Inhalt

Gutes Leben trotz Genügsamkeit?

Ist endloses Wirtschaftswachstum der unhintergehbare Garant für unser aller Wohlergehen oder gibt es Alternativen? Diese Frage ist nicht neu, aber sie stellt sich aktuell und angesichts unterbrochener Lieferketten und kriegsbedingter Ressourcenknappheit dringlicher als auch schon.

Download
  • In den letzten Jahrzehnten ist in vielen Ländern der Rohstoffverbrauch massiv gestiegen. Wissenschaftler:innen schlagen Alarm angesichts der planetaren Grenzen.
  • Kann es eine Alternative zum Wirtschaftswachstum geben?
  • Ideen und Vorschläge kommen von Vertreter:innen der Postwachstumsgesellschaft. Dabei geht es auch um Suffizienz, um Genügsamkeit.
  • Wir erzählen, was das ist und wie sich Genügsamkeit im alltäglichen Leben integrieren lässt.

Im Podcast zu hören sind:

  • Irmi Seidl, Ökonomin, sie leitet die Forschungseinheit Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL
  • Annette Jenny, Umweltpsychologin an der ZHAW
  • Melanie Häberli, lebt einen suffizienten, genügsamen Lebensstil

Bei Fragen, Anregungen oder Themenvorschlägen schreibt uns: kontext@srf.ch

Mehr zum Kontext Podcast: https://srf.ch/audio/kontext

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen