Zum Inhalt springen

Header

Audio
Erstmals wird ein europäisches Land von einer populistischen Koalition regiert, deren Partner ganz unterschiedliche Interessen haben.
Imago / Dirk Sattler
abspielen. Laufzeit 55:51 Minuten.
Inhalt

Neue populistische Regierung in Italien: Was ist zu erwarten?

Erstmals wird ein europäisches Land von einer populistischen Koalition regiert, deren Partner ganz unterschiedliche Interessen haben. Wie stabil ist diese Konstellation, was bedeutet sie für Italien und was die Europäische Union?

Download

Italien, die drittstärkste Volkswirtschaft der Euro-Zone, wird seit Kurzem von zwei populistischen Parteien regiert, die im politischen Spektrum weit auseinanderstehen und unterschiedliche Interessen verfolgen, zugleich aber Spar- und Reformvorgaben der EU erfüllen müssen. Kann das gut gehen? Oder ist nach einer gescheiterten ersten Regierungsbildung die nächste politische Krise vorprogrammiert? Dies diskutieren SRF-Italienkorrespondent Franco Battel und SRF-EU-Korrespondent Oliver Washington sowie Rolf Weder, Professor für Aussenwirtschaft und Europäische Integration an der Universität Basel.

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen