Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Orang Utan, Biber, Luchs - vom Artenschutz

Der Mensch baut Häuser, Strassen und Plantagen. Er fällt Wälder und nimmt den Wildtieren so den Lebensraum. Wie umgehen mit dem beschränkten Raum? Wie können Mensch und Tier einigermassen friedlich miteinander existieren?

Download

Elefanten, Tiger und Menschenaffen werden vom Menschen bedrängt, der immer mehr Platz beansprucht. Sie werden vertrieben und gejagt. Palmölplantagen etwa zerstören den Lebensraum der Wildtiere etwa in Indonesien.

In der Schweiz sind Biber, Luchs, Wolf und Bär zurückgekehrt. Auch hier ist die Koexistenz mit dem Homo sapiens nicht eben einfach, wie die Debatten um den Wolf zeigen.

«Kontext» sendet eine Reportage aus Indonesien und ein Gespräch mit Reinhard Schnidrig, dem Sektionschef Wildtiere und Waldbiodiversität im Bundesamt für Umwelt.

Einzelne Beiträge