Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

«Plötzlich bin ich Risiko.» Risikopatient sein, was bedeutet das?

Die Gruppe der über 65jährigen gilt als Risikogruppe. Während Gerontologen seit Jahren für ein differenziertes Altersbild kämpfen, werden die Alten und Älteren mit der Corona Pandemie plötzlich als homogene Gruppe wahrgenommen. Dabei nehmen sie diesen Schutzbedarf sehr unterschiedlich wahr. 

Download

Rund 20 % der Schweizer Bevölkerung sind über 65 Jahren alt. Sie zählen seit der Corona Pandemie zur Risikogruppe. Sie sollen sich auch nach der Lockerung der Massnahmen weiterhin schützen, um einer Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen.

Was sagen die Experten dazu? Waren und sind die strikten Massnahmen gerechtfertigt? Und was hat die Isolation mit dem Selbstbild der alten Menschen gemacht?

Es diskutieren: Bettina Ugolini, Gerontopsychologin und Leiterin der Beratungsstelle LIA, Leben im Alter am Gerontologischen Zentrum der Universität Zürich und Tilman Slembeck, Professor für Volkswirtschaftslehre an der ZHAW.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen