Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Blick in die Feuilletons mit Frank Braun

(00:00:32) Frank Braun ist Programmleiter der Kinohäuser Riffraff, Houdini und Bourbaki in Zürich und Luzern. Gerade wurde er mit dem Prix d'Honneur der Solothurner Filmtage ausgezeichnet, dies für sein Engagement für die Schweizer Filmszene. Er spricht über Film und Corona und den Winter im Bild.

Weitere Themen:

(00:13:54) Ausgezeichnet für seine Lebendigkeit: Der Wakker-Preis geht in diesem Jahr an Prangins am Genfersee.

(00:17:43) Vorläufig mit Bundesgeld gerettet: Das Gosteli-Archiv, das Dokumente zur Geschichte der Frauenbewegung sammelt.
(00:21:26) Erfolg dank «colorblind casting»? Die Netflix-Serie «Bridgerton» begeistert weltweit zahlreiche Fans.
(00:25:15) Die «Lockdown Collection» versammelt 25 Kurzfilme aus allen Sprachregionen der Schweiz. Wie setzen Filmschaffende die Pandemie um?
(00:29:27) «Kurze Geschichten zur langen Pandemie». Unter diesem Motto haben AutorInnen für Schweizer Radio SRF kurze Hörstücke zur Pandemie geschrieben – humorvoll, reflektierend, kritisch. Teil 1: Emanuel Bundi