Zum Inhalt springen

Header

Audio
Damien Hirst und Paula Manfredi an einem privaten Event während der Biennale in Venedig 2017.
Imago/Manfred Segere
abspielen. Laufzeit 28:57 Minuten.
Inhalt

Damien Hirsts Comeback in Venedig

Der britische Künstler Damien Hirst war nie um Skandale verlegen. Nun versucht er der Kunst-Biennale in Venedig die Schau zu stehlen und zeigt dort eine Riesenausstellung mit angeblich geborgenen Unterwasserschätzen. Bereits gibt es Kontroversen.

Download

Weitere Themen

  • Wenn Peter von Matt sich zu Wort meldet, horchen alle auf – der Schweizer Germanist wird 80 Jahre alt.
  • Die neue französische Kulturministerin Françoise Nyssen ist eine erfolgreiche Verlegerin.
  • Der Schweizer Top-Fotograf Dominic Nahr dokumentiert das Leiden und den Schrecken in Kriegsgebieten.
  • Der Schachweltmeister Garry Kasparov schreibt ein Buch über künstliche Intelligenz.
  • Ein «Supermarkt des Hochmuts» im Römermuseum Vidy lädt ein zum Nachdenken über Hybris und Nemesis.