Zum Inhalt springen

Header

Audio
Künste im Gespräch: Scherenschnitte und ein schreibender Amerikaner in Marokko
abspielen. Laufzeit 27 Minuten 54 Sekunden.
Inhalt

Künste im Gespräch: Scherenschnitte und ein schreibender Amerikaner in Marokko

Scherenschnitte sind nicht nur Kinderkram oder reines Kunsthandwerk. Anne Rosat stellt ihre Kunstwerke aus Papier längst auch in Paris und New York aus. Und: Mit einer reich ausgestatteten Edition seines Theaterstücks «The Garden» ist der Schriftsteller und Komponist Paul Bowles neu zu entdecken.

Download

1969 fertigt Anne Rosat ihren ersten Scherenschnitt an, inspiriert von Werken der bekannten Künstler Johann Jakob Hauswirth und Louis Saugy. Gedacht als Geschenk für ihren Mann, katapultieren sie ihre ersten Scherenschnitte in eine unerwartete Karriere. Längst stellt Anne Rosat in Paris und New York aus.

Sein stoischer Existentialismus zog Generationen von Sinnsuchenden an. Selber war der Exilamerikaner Paul Bowles (1910-1999) ein Leben lang unterwegs. In Marokko schrieb er 1967 das Theaterstück «The Garden», das jetzt erstmals auf Deutsch erschienen ist.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Kultur kompakt»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen