Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zum Tod des Philosophen Paul Virilio

Einen Namen gemacht hat sich Virilio ab den 1970er-Jahren mit seinen Arbeiten zum Thema Beschleunigung. Er beschrieb die Geschwindigkeit als einen wesentlichen Faktor für Machtverhältnisse und betrachtete kritisch die zunehmende Mobilität und die modernen Kommunikationsmittel.

Download

Weitere Themen:

  • Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2018.
  • Der grosse Surrealist René Magritte im Museo d'Arte della Svizzera Italiana.
  • Mit dem Handy im Konzert: bei der Basler Sinfonietta ausdrücklich erwünscht.
  • Die bewegende Geschichte der Fanny Eil: im Film «Fannys Reise».