Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bettina Stefanini, Präsidentin der Stiftung SKKG

Bettina Stefanini hat von ihrem Vater ein anspruchsvolles Erbe angetreten: Die Führung der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte. Der 2018 verstorbene Immobilien- und Kunstsammler Bruno Stefanini hat ihr Schätze in Milliardenhöhe hinterlassen.

Download

Nach einer Lehre als Damenschneiderin wanderte Bettina Stefanini nach Irland aus. Sie arbeitete in Dublin und später in Berlin als Textil- und Kostümdesignerin. Zurück in Irland studierte sie Umweltwissenschaften und forschte zu Ökologie- und Klimaveränderungen. Sie arbeitete als Dozentin an der Maynooth-University in der Nähe von Dublin.
Seit 2018 lenkt Bettina Stefanini die Ausrichtung der Stiftung, die ihr Vater 1980 gegründet hat. Ihr gehören eine monumentale Sammlung von Kunst- und Kultur-Objekten sowie dutzende von historischen Liegenschaften, darunter vier Schweizer Schlösser. Die SKKG definiert ihren Auftrag darin, ihre Sammlung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
In Bettina Stefaninis Playlist, aus welcher sie fünf Stücke vorstellen wird, findet sich Musik von den Beach Boys bis Igor Stravinsky.