Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Heinz Holliger und die Literatur

Heinz Holliger, der international gefeierte Oboist, Komponist und Dirigent, wird am 21. Mai 2019 80 Jahre alt. Seit frühester Kindheit an ist sein Leben durchwirkt von Musik. Mindestens so wichtig aber sind ihm seine Bücher. Ohne die Vertiefung in Literatur, wäre auch sein Klangkosmos nicht denkbar.

In seinem Haus wohnen Robert Walser und Luisa Famos, Nelly Sachs und Nikolaus Lenau, Ilse Aichinger und die ‘Friedriche Hölderlin, Glauser und Dürrenmatt. Sie können sich bequem ausbreiten auf Schemeln und Sesseln, Tischen und Betten, auf dem Boden, den Treppenstufen und dem Flügel. All diese Schriftstellerinnen und Schriftsteller und noch viele mehr bilden den Kosmos von Heinz Holliger. Mit ihnen lebt und arbeitet er, und sie begleiten ihn in seinem künstlerischen Schaffen; mehr noch: ohne sie wäre sein Komponieren nicht denkbar. Wie ein Blitz schlägt die Literatur bei Holliger ein und inspiriert ihn zu neuen Werken. Cécile Olshausen besucht Heinz Holliger inmitten seiner Bücherberge und durchsteigt mit ihm die Schichten seiner Lektüren: vom Esszimmer im Parterre bis zum Komponierzimmer im Dachstock.

Gespielte Musik