Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Olivier Messiaen: Visions de l'Amen - ein Klassiker der Moderne

Ein klangliches Universum von barocken Dimensionen. Eine musikalisch-theologische Kosmogonie, in der Diesseits und Jenseits verschmelzen und der lebendige Mensch im Kreise der Himmlischen wandelt.

Überstrahlt von der Apotheose des auferstandenen Christus – das sind die «Visions de lAmen» von Olivier Messiaen. 1943 war die vielbeachtete Uraufführung dieses gewaltigen Werks für 2 Klaviere, unter den Gästen waren auch die Schriftsteller Paul Valéry und Jean Cocteau, der Modeschöpfer Christian Dior und die Komponisten Francis Poulenc und Artur Honegger. Und Honegger schrieb daraufhin in der Kulturzeitschrift Comœdia eine hymnische Kritik, tief beeindruckt von der «poetischen Kraft und dem anhaltend hohen Niveaun des musikalischen Diskurses und der Qualität der musikalischen Fantasie». Das Klavierduo Soos/Haag lädt dazu ein, in dieses Werk einzutauchen.

Gespielte Musik

Mehr von «Musik unserer Zeit»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen