Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Schweizer Akkordeonist und Komponist Walter Grob wurde am 16. April 1928 in Lichtensteig SG geboren, wo er am 2. Juli 2014 im Alter von 86 Jahren starb.
zvg
abspielen. Laufzeit 07:33 Minuten.
Inhalt

Ein Kirchenlied wird volkstümlich

Der Choral «So nimm denn meine Hände» fand Eingang in Walter Grobs «Feldegger-Marsch».

Wer meint, Volksmusiker seien einseitig gepolt, irrt: Viele lassen sich gerne von anderen Musik-Genres inspirieren.

Willi Valottis «Tschess-Ländler» beispielsweise orientiert sich rhythmisch an Dave Brubecks «Take five», und Volksmusiklegende Kasi Geisser hat in «Roman fährt Automobil» bereits in den dreissiger Jahren des letzten Jahrhunderts einen populären deutschen Schlager verarbeitet.

Als vielseitig interessierter Musiker war auch Akkordeonvirtuose Walter Grob offen für Neues.

Mehr von «Musikwelle Magazin»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen