Zum Inhalt springen

Header

Audio
Faustgrosser frischer Winterknoblauch.
SRF/Silvia Meister
abspielen. Laufzeit 04:07 Minuten.
Inhalt

Platz machen für Knoblauch

Der Winterknoblauch wird ab Mitte September bis Mitte Oktober gesetzt. Der Frühlingsknoblauch im April. Knoblauch liebt sonnige und warme Standorte und einen lockeren Boden.

Besonders gut gedeiht der Winterknoblauch in Mischkulturen mit Winterkopfsalat, Nüssler und Winterportulak oder in Kombination mit Erdbeerpflanzen. Eine sehr gute Vorkultur sind Busch- und Stangenbohnen. Auf dem Balkon gedeiht Winterknoblauch in Balkonkistchen oder in Töpfen mit 20 bis 30 cm Höhe.

Knoblauch pflanzen
Die Knoblauchzehen werden einzeln circa fünf cm tief gesteckt, der Pflanzabstand in der Reihe beträgt zehn cm. Der Abstand von Reihe zu Reihe 25-30 cm. Der Winterknoblauch zeigt seine ersten flachen Blätter noch im Spätherbst. Im März wird der Boden rund um den Knoblauch gelockert, damit die im Boden vorhandenen Nährstoffe aktiviert werden. Im April fördert eine Gabe Kompost oder organischer Gemüsedünger sein Wachstum. Bei trockenem Wetter im Frühling wird gewässert.

Knoblauch ernten
Ab Mitte Juni beginnen sich die Blätter und der Stängel gelb zu verfärben. Sind zwei Drittel der Pflanze gelb geworden, ist der Erntezeitpunkt gekommen. Sehr gut schmecken gegrillte Winterknoblauch-Knollen. Dafür die ganze Knolle quer halbieren, mit Öl bestreichen und grillieren, vor dem Servieren mit Gemüsesalz würzen.

Mehr von «Musikwelle Magazin»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen