Zum Inhalt springen

Header

Audio
Regelmässige Zahnhygiene für «fitte» Zähne bleibt auch im Alter wichtig.
zvg
abspielen. Laufzeit 05:39 Minuten.
Inhalt

Vergessene Zähne

Die Gesundheit ist ein kostbares Gut. Diesem tragen wir Sorge. Gerade die Zahnmedizin kümmert sich intensiv um unser Wohlergehen.

Jetzt hören

Während der obligatorischen Schulzeit ist der Gang zum Zahnarzt Pflicht. Auch im Erwachsenenalter werden die Zähne im Durchschnitt gut gepflegt. Laut Zahnärztin Stephanie Casparis werden im Alter von 65 bis 70 Jahre noch grössere Zahnmedizinische Versorgungen vorgenommen wie Zahnimplantate, Brücken oder Prothesen.

Ab 70 verschwinden die älteren Menschen dann aber aus der zahnärztlichen Kontrolle. Wenn das Leben beschwerlicher wird und die Mobilität eingeschränkt ist, rückt die Zahnpflege in den Hintergrund.

Auch Traumata aus Kindertagen vom schmerzhaften Zahnarztbesuch halten vom Gang in die Praxis ab. Dies sollte nicht sein, meint die Zahnärztin. Gerade im Alter brauchen die Zähne eine gesteigerte Aufmerksamkeit, damit keine Bakterien und Entzündungen Krankheiten auslösen.

Sie empfiehlt deshalb zweimal im Jahr die Zahnreinigung durch eine Dentalhygienikerin.

Um auch nicht mobilen oder dementen Menschen den Zugang zur Dentalhygiene und der zahnärztlichen Kontrolle zu erleichtern, bietet Stephanie Casparis und ihr Team von Simply Smile Besuche zuhause und in Heimen an.